Sauerkrautrezepte aus dem Thüringer Landgarten

Die Thüringer Küche ist bekannt für ihre vielen guten Rezepte. Appetitliche Kartoffelklöße, leckere Bratwürste und duftender Rotkohl. Wem würde da nicht das Wasser im Munde zusammenlaufen? Unsere Rezepturen werden stets gut gehütet und über Generationen weitergegeben. Entdecken Sie den unverwechselbaren Geschmack unserer feinsauren Delikatessen. Sie verwöhnen Ihren Gaumen und leiten Sie von einem Bissen zum nächsten. Und so zieht es Sie durch die Weiten des Thüringer Landgartens – alles nach original Thüringer Rezeptur.

Schicken Sie uns Ihre leckerste Sauerkrautrezeptidee: an die Redaktion: info(at)neumeister.de.
Bei Veröffentlichung auf unserer Webseite erwartet Sie ein Thüringer Landgarten Produktkorb.

Krautküchlein mit Räucherlachstatar | Sauerkrautpuffer | Spaghetti mit Sauerkrautsugo | Pikante Sauerkrautsoljanka | Hähnchengulasch mit Sauerkraut und Paprika | Bayerische Sauerkrautklöße


Krautküchlein mit Räucherlachstatar

Zutaten für 4 Personen:
200 g Mehl
1 Msp.Salz
250 ml helles Bier
4 Eier
1 EL TK-Schnittlauch
400 g Kraut fertig gekocht
Butterschmalz zum Braten
200 g Räucherlachs
1 Schalotte
1 Bund Dill
Salz, Pfeffer, Zucker
1 TL Speiseöl

Zubereitung:
Aus Mehl, Salz, Bier, Eiern und Schnittlauch einen Pfannkuchenteig rühren. 30 Minuten ruhen lassen. Das Sauerkraut gut abtropfen lassen und kleinschneiden. Unter den Teig rühren. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und kleine Küchlein aus dem Teig backen.
Für das Tatar den Räucherlachs fein würfeln. Schalotte schälen und hacken. Dill waschen, trockenschütteln und hacken. Lachs, Schalotte und Dill mischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Das Öl unterziehen. Tatar auf dem Küchlein servieren.


Sauerkrautpuffer

Zutaten für 4 Personen:
500 g festkochende Kartoffeln
150 g gekochter Schinken
250 g Sauerkraut
1 mittelgroße Zwiebel
Butterschmalz
2 EL TK-Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskat
2 Eier
1 EL Speisestärke

Zubereitung:
Kartoffeln kochen, schälen und abkühlen lassen. Schinken in feine Würfel schneiden. Das Sauerkraut abtropfen lassen und kleinschneiden. Zwiebel schälen, hacken und zusammen mit dem Sauerkraut in etwas Butterschmalz 10 Minuten dünsten. Schinken und Petersilie untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Kartoffeln durch die Presse drücken, zusammen mit Eiern und Speisestärke zum Sauerkraut geben. Alles zu einem Teig mischen. Im Butterschmalz kleine, 1-2 cm dicke Puffer von beiden Seiten goldgelb braten.


Spaghetti mit Sauerkrautsugo

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250 g Frühstücksspeck
2 EL Speiseöl (z.B. Rapsöl)
100 g frische Champignons
300 g mildes Weinsauerkraut
100 ml trockener Weißwein
400 ml Tomaten aus der Dose
Salz, Pfeffer, Zucker
Thymian und Rosmarin oder Basilikum, frisch oder getrocknet
300 g Spaghetti

Zubereitung:
Zwiebel schälen und hacken, Knoblauch schälen und zerdrücken. Frühstücksspeck würfeln. Zwiebeln, Knoblauch und Speck in Öl andünsten. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Sauerkraut kleinschneiden, beides zu den Zwiebeln geben und gut vermengen. Wein angießen, Tomaten zufügen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und mit den Kräutern abschmecken. Die Soße 10-15 Minuten einkochen lassen. Die Spaghetti al dente kochen und mit dem Sugo servieren. Auf Wunsch geriebenen Käse dazu reichen.


Pikante Sauerkrautsoljanka

Zutaten für 4 Personen:
2 EL Rapsöl
2 Zwiebeln
150 g Paprika
1 Chilischote, 3 Gewürzgurken
100 g geräucherter Schinken
3 Knacker
1 Becher Schmand
0,5 l Gemüsebrühe (Instant)
1 kleine Dose Tomatenmark
1 Dose Pizzatomaten
200 g rohes Sauerkraut
Zitronenscheiben
Schmand und Kräuter zum Dekorieren
Baguette

Zubereitung:
Alle Zutaten würfeln bzw. schneiden. Die Zwiebeln in dem Öl andünsten. Paprikastreifen, Chilischote, Gewürzgurken zufügen und etwas durchschmoren, dann gewürfelten Schinken und die geschnittenen Knacker zufügen. Alles etwas einbraten lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Tomatenmark und die in Stücke geschnittenen Pizzatomaten zufügen. Anschließend das etwas klein geschnittene Sauerkraut in den Topf geben. Alles etwa 15 Minuten köcheln lassen. Mit frischen gehackten Kräutern, einem Löffel Schmand und einer Zitronenscheibe dekorieren und mit Baguette servieren.


Hähnchengulasch mit Sauerkraut und Paprika

Zutaten für 2 Personen:
400 g Hähnchenfleisch
1 Paprikaschote gelb
1 Paprikaschote rot
1 Dose Sauerkraut
2 EL Gewürzpaste (Paprikapaste)
500 ml Hühnerbrühe kräftig
1 Knoblauchzehe
2 EL Paprikapulver edelsüß
Salz und Pfeffer
2 EL Crème fraîche
Zucker
Öl

Zubereitung:
Hähnchenfleisch im Wok mit Öl anbraten. Währenddessen Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika und Knoblauch zu dem Hähnchen in die Pfanne geben. Paprikapulver dazugeben und eine Weile die Gewürze mitrösten. Sauerkraut mit Saft und Paprikapaste dazugeben, umrühren und aufkochen lassen. Mit der Hühnerbrühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und einer kräftigen Prise Zucker abschmecken. Abschließend 20-25 Minuten einkochen lassen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Beim Anrichten auf dem Teller mit je 1 EL Crème fraîche garnieren. Sehr kalorienarmes und einfaches Gericht. Beilagen sind meiner Meinung nach nicht nötig, Reis könnte aber sehr gut passen.


Bayerische Sauerkrautklöße

Zutaten für 4 Personen:
1 Pk. rohe Kartoffelklöße
150 g Sauerkraut
150 g Kasseler
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Schweineschmalz
1/8 l trockener Weißwein
1 TL scharfer Senf
1 Wacholderbeere
1 Pimentkorn
2 Nelken
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:
Das Kloßpulver nach Vorschrift einweichen. Das Sauerkraut mit einer Gabel auflockern und kleinschneiden. Das Kasseler in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Knoblauch durchpressen. In einem weiten Topf das Schweineschmalz erhitzen und die Kasselerwürfel darin anbraten. Die Zwiebel mit dem Knoblauch dazugeben und leicht Farbe nehmen lassen. Nun das Sauerkraut zugeben und darin etwas anbraten lassen. Mit dem Weißwein ablöschen. Senf, Wacholderbeere, Piment und die Nelken zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 25 Minuten garen, die Gewürze herausnehmen. Aus dem vorbereiteten Teig 8 Klöße formen, mit nassen Händen geht es besser. In die Mitte jeweils etwa 1 Esslöffel Sauerkraut-Kasseler-Gemisch geben. Die Klöße in einem weiten Topf in kochendes Salzwasser einlegen und etwa 20 Minuten garziehen lassen, nicht mehr kochen. Mit der Schaumkelle herausheben und anrichten.